Russischer Zupfkuchen mit Mandarinen

Zutaten:
  • 325 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 5 EL Backkakao
  • 200 g + 100 g Butter (zimmerwarm)
  • 200 g + 150 g Zucker
  • 4 Eier
  • 500 g Magerquark
  • 250 g russischer Quark (sehr fest, gibt’s beim Lidl) Ansonsten dürfen es gerne nochmal 125 g “normaler” Quark sein
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Puddingpulver Vanille
  • 2 kleine Dosen Mandarinen
Und so wird´s gemacht:
  1. 325 g Mehl mit Backpulver und 5 EL Backkakao mischen. Mit 200 g Butter, 200 g Zucker und 1 Ei mit dem Knethaken des elektrischen Handrührers und den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten.
2. Teig halbieren. Mit einer Hälfte den Boden einer gefetteten Springform  ( 26 cm) auslegen. Restteig wiederum halbieren. Die eine Hälfte zu einer Rolle formen, um den Teigboden legen und platt drücken, so dass ein 2-3 cm hoher Rand entsteht.
3. Backofen auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. Für die Füllung des Russischen Zupfkuchens restliche 100 g Butter schmelzen. Mit 500 g Quark, 250 g russischer Quark, 150 g Zucker, Vanillezucker, Puddingpulver und 3 Eiern cremig aufschlagen. Auf den Teig geben und glatt streichen. Mandarinen gut abtropfen lassen und auf der Quarkmasse verteilen.
4. Restlichen dunklen Teig in kleine Stücke zupfen und auf der Füllung verteilen. Den Russischen Zupfkuchen im vorgeheizten Ofen ca. 60 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.