Ich bin Euch noch das ZwiebelkuchenREZEPT von vorgestern schuldig:
Schwäbischer Zwiebelkuchen vom Blech
Für den Hefeteig:
150 ml lauwarme Milch
20 g frische Hefe
1/2 TL Zucker
300 g Weizenmehl Type 405
75 g weiche Butter
1 TL Salz
Für den Zwiebelkuchen-Belag:
1500 g Zwiebeln
100 g durchwachsener Speck
3 EL Öl
ca. 1,5 TL Salz
4 Eier
200 g Schmand oder saure Sahne
Wer mag darf gerne noch : 1 EL ganzer Kümmel dazugeben… 
Und so wird’s gemacht:
Für den Hefeteig Hefe und Zucker in der lauwarmen Milch auflösen und zusammen mit der Hälfte des Mehls zu einem Vorteig verrühren.
Den Vorteig 15 Minuten abgedeckt gehen lassen. Dann das restliche Mehl, die weiche Butter und das Salz dazu geben und mit der Küchenmaschine (Knethaken) zu einem geschmeidigen Hefeteig kneten. Dann den Hefeteig ca. 30 Minuten gehen lassen.
Für den Zwiebelkuchen-Belag die Zwiebeln schälen und fein hacken. Am besten geht das natürlich mit Hilfe von Küchenmaschinen. Den Speck würfeln und mit dem Öl in einem großen Topf ausgehen lassen. Dann Zwiebeln, Salz und Kümmel dazu geben, und die Zwiebeln bei hoher Hitze unter gelegentlichem Rühren in ca. 10 Minuten glasig werden lassen.
Backblech oder Springform mit Butter einfetten und mit dem Hefeteig auslegen. Dabei einen ca. 2 cm hohen, dünnen Rand formen.
In einer Schüssel die Eier und den Schmand verquirlen und die Zwiebeln dazu geben. Dann die Zwiebelkuchen-Masse auf dem Hefeteig verteilen.
Den Zwiebelkuchen nochmal ca. 10 Minuten gehen lassen, und dann im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad Umluft oder 200 Grad Unter/Oberhitze ca. 30 Minuten backen.
Am besten neuen Wein dazu trinken und noch warm genießen.
Lasst es Euch schmecken !
Eure Steffi
#zwiebelkuchen #schwäbisch
#ländle #landhausküche #steffistortenmakeup #lecker #rezepte #rezeptefürjedentag #herzhaftbacken #hefeteig #zwiebeln #backenistliebe #backengehtimmer #backenwieoma #backenistliebe #lovetobake #onions #sehrlecker #foodblogger #instacake #mitdembackenkommtdasglück #hereismyfood
Ich bin Euch noch das ZwiebelkuchenREZEPT von vorgestern schuldig: Schwäbischer Zwiebelkuchen vom Blech Für den Hefeteig: 150 ml lauwarme Milch 20 g frische Hefe 1/2 TL Zucker 300 g Weizenmehl Type 405 75 g weiche Butter 1 TL Salz Für den Zwiebelkuchen-Belag: 1500 g Zwiebeln 100 g durchwachsener Speck 3 EL Öl ca. 1,5 TL Salz 4 Eier 200 g Schmand oder saure Sahne Wer mag darf gerne noch : 1 EL ganzer Kümmel dazugeben… Und so wird’s gemacht: Für den Hefeteig Hefe und Zucker in der lauwarmen Milch auflösen und zusammen mit der Hälfte des Mehls zu einem Vorteig verrühren. Den Vorteig 15 Minuten abgedeckt gehen lassen. Dann das restliche Mehl, die weiche Butter und das Salz dazu geben und mit der Küchenmaschine (Knethaken) zu einem geschmeidigen Hefeteig kneten. Dann den Hefeteig ca. 30 Minuten gehen lassen. Für den Zwiebelkuchen-Belag die Zwiebeln schälen und fein hacken. Am besten geht das natürlich mit Hilfe von Küchenmaschinen. Den Speck würfeln und mit dem Öl in einem großen Topf ausgehen lassen. Dann Zwiebeln, Salz und Kümmel dazu geben, und die Zwiebeln bei hoher Hitze unter gelegentlichem Rühren in ca. 10 Minuten glasig werden lassen. Backblech oder Springform mit Butter einfetten und mit dem Hefeteig auslegen. Dabei einen ca. 2 cm hohen, dünnen Rand formen. In einer Schüssel die Eier und den Schmand verquirlen und die Zwiebeln dazu geben. Dann die Zwiebelkuchen-Masse auf dem Hefeteig verteilen. Den Zwiebelkuchen nochmal ca. 10 Minuten gehen lassen, und dann im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad Umluft oder 200 Grad Unter/Oberhitze ca. 30 Minuten backen. Am besten neuen Wein dazu trinken und noch warm genießen. Lasst es Euch schmecken ! Eure Steffi #zwiebelkuchen #schwäbisch #ländle #landhausküche #steffistortenmakeup #lecker #rezepte #rezeptefürjedentag #herzhaftbacken #hefeteig #zwiebeln #backenistliebe #backengehtimmer #backenwieoma #backenistliebe #lovetobake #onions #sehrlecker #foodblogger #instacake #mitdembackenkommtdasglück #hereismyfood
🍒REZEPT🍒
Vielfach gewünscht und hier kommt nun das Rezept der Schwarzwälder Kirschtorte  vom Blech...
Für den Bisquit:
(Backrahmen ca. 37×35 cm)
7 Eier
375 g Zucker
8 EL lauwarmes Wasser
1 Päckchen Vanillezucker
4-5 Tropfen Bittermandel
1 halber TL Zimt
200 g Mehl
100 g Speisestärke
1 1/2 Päckchen Backpulver
20 g Kakao
Zuerst die Eier und das Wasser mit dem Zucker und Vanillezucker 5 Minuten schlagen, dann die Bittermandeltropfen und den Zimt dazugeben und weitere 5 Minuten sehr schaumig schlagen.
Das Mehl, Stärke, Backpulver und Kakao sieben und dann von Hand unter die schaumige Masse heben.
Bei Umluft 160°C ca 50-60 Minuten backen…Stäbchenprobe machen !
Für den Belag:
2 Gläser Sauerkirschen
75 g Zucker
40 g Stärke
2 Esslöffel Kirschwasser
9 Becher Sahne
4 Päckchen Sahnsteif und 4 Päckchen Vanillezucker
2 Fläschchen Rum zum Tränken vom Boden
1 Päckchen Belegkirschen
1 Päckchen Zartbitter Schokoraspeln 
Für den Belag die beiden Gläser Kirschen (kompletter Inhalt mit Flüssigkeit) in einen Topf geben.
Die Stärke mit etwas Wasser flüssig rühren und bei mittlerer Hitze langsam zu den Kirschen geben. Unter Rühren andicken und dann etwas abkühlen lassen. Dann dürfen die 2 EL Kirschwasser untergerührt werden (Nicht mitkochen)
Sobald der Boden gut ausgekühlt ist, einmal in der Mitte durchschneiden, so dass man nun 2 Böden hat…
Nun wird geschichtet. Den ersten Boden auf einen geeignete Unterlage legen und mit einem Fläschchen Rum tränken.
Die Kirschen komplett darauf verteilen und mit Sahne bedecken.
Den zweiten Boden darauf legen, wieder mit einem Fläschchen Rum tränken und komplett mit Sahne, auch an den Seiten, bedecken…
Evtl etwas Sahne zum dekorieren oder Tupfen Spritzen zur Seite legen.
Mit Schokorasplen und Belegkirschen nach Belieben dekorieren…
#rezepte #rezeptefürjedentag #backrezepte #schwarzwälder #kirschtorte #steffistortenmakeup #brackenheim #heilbronn #stuttgart #schwarzwälderkirschtorte #blechkuchen #backengehtimmer #backenwieoma #backenistliebe #backenistmeinyoga #party #backenmachtglücklich #kaffeeklatsch #kaffeeundkuchen
🍒REZEPT🍒 Vielfach gewünscht und hier kommt nun das Rezept der Schwarzwälder Kirschtorte vom Blech... Für den Bisquit: (Backrahmen ca. 37×35 cm) 7 Eier 375 g Zucker 8 EL lauwarmes Wasser 1 Päckchen Vanillezucker 4-5 Tropfen Bittermandel 1 halber TL Zimt 200 g Mehl 100 g Speisestärke 1 1/2 Päckchen Backpulver 20 g Kakao Zuerst die Eier und das Wasser mit dem Zucker und Vanillezucker 5 Minuten schlagen, dann die Bittermandeltropfen und den Zimt dazugeben und weitere 5 Minuten sehr schaumig schlagen. Das Mehl, Stärke, Backpulver und Kakao sieben und dann von Hand unter die schaumige Masse heben. Bei Umluft 160°C ca 50-60 Minuten backen…Stäbchenprobe machen ! Für den Belag: 2 Gläser Sauerkirschen 75 g Zucker 40 g Stärke 2 Esslöffel Kirschwasser 9 Becher Sahne 4 Päckchen Sahnsteif und 4 Päckchen Vanillezucker 2 Fläschchen Rum zum Tränken vom Boden 1 Päckchen Belegkirschen 1 Päckchen Zartbitter Schokoraspeln Für den Belag die beiden Gläser Kirschen (kompletter Inhalt mit Flüssigkeit) in einen Topf geben. Die Stärke mit etwas Wasser flüssig rühren und bei mittlerer Hitze langsam zu den Kirschen geben. Unter Rühren andicken und dann etwas abkühlen lassen. Dann dürfen die 2 EL Kirschwasser untergerührt werden (Nicht mitkochen) Sobald der Boden gut ausgekühlt ist, einmal in der Mitte durchschneiden, so dass man nun 2 Böden hat… Nun wird geschichtet. Den ersten Boden auf einen geeignete Unterlage legen und mit einem Fläschchen Rum tränken. Die Kirschen komplett darauf verteilen und mit Sahne bedecken. Den zweiten Boden darauf legen, wieder mit einem Fläschchen Rum tränken und komplett mit Sahne, auch an den Seiten, bedecken… Evtl etwas Sahne zum dekorieren oder Tupfen Spritzen zur Seite legen. Mit Schokorasplen und Belegkirschen nach Belieben dekorieren… #rezepte #rezeptefürjedentag #backrezepte #schwarzwälder #kirschtorte #steffistortenmakeup #brackenheim #heilbronn #stuttgart #schwarzwälderkirschtorte #blechkuchen #backengehtimmer #backenwieoma #backenistliebe #backenistmeinyoga #party #backenmachtglücklich #kaffeeklatsch #kaffeeundkuchen
**R*E*Z*E*P*T**Also eigentlich wollte ich gestern Abend nur was zum trinken aus dem Kühli holen...Und da war es - das Päckchen Hefe und der Quark...
Entstanden sind dann diese megaleckeren Quarktaschen!
Ich hör Euch schon sagen
**R*E*Z*E*P*T**Also eigentlich wollte ich gestern Abend nur was zum trinken aus dem Kühli holen...Und da war es - das Päckchen Hefe und der Quark... Entstanden sind dann diese megaleckeren Quarktaschen! Ich hör Euch schon sagen "Rezept bitte" und hey wisst ihr was ? - hier kommt es auch gleich: Für den Teig: 600 g Mehl 80 g Zucker 1/2 Würfel Hefe 250 ml Milch 1 Ei 65 g Butter 1 Prise Salz Für die Füllung: 300 g Quark 1 Ei 25 g Zucker, oder nach Geschmack 1 TL Vanillepaste, alternativ 1 Päckchen Vanillezucker etwas abgeriebene Zitronenschale Rosinen nach Geschmack Zum Bestreichen: ein Eigelb und etwas Milch (verquirlt) Und so wird’s gemacht: Als erstes das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde machen. Die Milch sollte lauwarm sein, diese wird dann in die Mulde gegossen,… darin wird ein EL Zucker aufgelöst und die Hefe reingebröselt. Diesen Vorteig ca. 10 Minuten stehen lassen (abgedeckt), bis sich Bläschen bilden. Dann kommen die restlichen Zutaten dazu und werden mit dem Knethaken der Maschine ca. 2 -3 Minuten verknetet, bis ein glatter, geschmeidiger Teig entstanden ist. Diesen Teig 45 Minuten bis 1 Std gehen lassen. Am besten an einem warmen, Zugluft geschützten Platz. Zum Beispiel Abgedeckt unter einem Küchentuch auf der Heizung. Jetzt den Backofen vorheizen auf 180°C Ober/Unterhitze. Alle Zutaten für die Füllung verrühren. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen. In Quadrate schneiden (16 Stück) und darauf die Füllung verteilen. Taschen formen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech nochmal 15 Minuten gehen lassen. Mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und im Ofen ca. 20-15 Minuten goldgelb backen. #backenistliebe #backen #rezepte #rezeptefürjedentag #backrezepte #quarktaschen #steffistortenmakeup #brackenheim #heilbronn #stuttgart #foodblog #lecker
***REZEPT***
O*F*E*N*B*E*R*L*I*N*E*R
Eine tolle Alternative, wenn man keine Friteuse hat oder die Kalorienbomben net zusätzlich noch in Fett braten möchte…

Zutaten für 12 Stück:

1 Würfel (42 gr frische Hefe), 12o gr Zucker, 200 gr Butter, 150 ml Milch, 1 Pr Salz, 500 gr Mehl, 2 Eier, ca-. 250 gr Pflaumenmus, 2 EL Puderzucker, etwas Fett für die Form

Zubereitung:

Hefe zerbröckeln und in der lauwarmen Milch auflösen…In die Rühschüssel das Mehl und die Prise Salz geben…Eine Mulde machen. In die Mulde kommt nun der Zucker und das Hefe-Milchgemisch…Leicht verrühren und an einem warmen Ort ca 10-15 Min gehen lassen, bis es anfängt zu schäumen. – Im Winter ist das ganz einfach die Heizung, …wichtig:  immer mit nem Deckel oder Küchentuch abdecken ! – Man kann auch den Backofen auf 50 °C einheizen und den Teig zugedeckt reinstellen, einen Spalt offen lassen…

Jetzt Eier und die zimmerwarme Butter dazugeben und mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig wieder an einem warmen Ort ca 45 Min gehen lassen…Der Teig sollte sich verdoppelt haben.

Pflaumenmus glatt rühren und in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (Berlinertülle) füllen. Den Teig noch einmal durchkneten und in 12 Stücke teilen. Zu Kugeln formen und diese nochmal 15 Min gehen lassen.

In jede Kugel etwas Pflaumenmus spritzen und in eine gefettete Form setzen. Erneut ca 15 Min gehen lassen…

75 gr Butter schmelzen, über die Teigkugeln gießen und mit 60 gr Zucker bestreuen.

Im vorgheizten Ofen
Ober/Unterhitze 200 °C oder Umluft 175 °C ca. 20 Min backen.
Eventuell in den letzten 5 Min mit Alufolie abdecken. Herausnehmen, lauwarm abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren…
.
#berliner #berlinerpfannkuchen #ofenberliner #hefeteig #rezepte #rezeptefürjedentag #backrezepte #backengehtimmer #backenwieoma #backenistliebe #landhausküche #steffistortenmakeup #brackenheim #heilbronn #stuttgart #mannheim #seelenwärmer #lecker #foodpicture
***REZEPT*** O*F*E*N*B*E*R*L*I*N*E*R Eine tolle Alternative, wenn man keine Friteuse hat oder die Kalorienbomben net zusätzlich noch in Fett braten möchte… Zutaten für 12 Stück: 1 Würfel (42 gr frische Hefe), 12o gr Zucker, 200 gr Butter, 150 ml Milch, 1 Pr Salz, 500 gr Mehl, 2 Eier, ca-. 250 gr Pflaumenmus, 2 EL Puderzucker, etwas Fett für die Form Zubereitung: Hefe zerbröckeln und in der lauwarmen Milch auflösen…In die Rühschüssel das Mehl und die Prise Salz geben…Eine Mulde machen. In die Mulde kommt nun der Zucker und das Hefe-Milchgemisch…Leicht verrühren und an einem warmen Ort ca 10-15 Min gehen lassen, bis es anfängt zu schäumen. – Im Winter ist das ganz einfach die Heizung, …wichtig:  immer mit nem Deckel oder Küchentuch abdecken ! – Man kann auch den Backofen auf 50 °C einheizen und den Teig zugedeckt reinstellen, einen Spalt offen lassen… Jetzt Eier und die zimmerwarme Butter dazugeben und mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig wieder an einem warmen Ort ca 45 Min gehen lassen…Der Teig sollte sich verdoppelt haben. Pflaumenmus glatt rühren und in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (Berlinertülle) füllen. Den Teig noch einmal durchkneten und in 12 Stücke teilen. Zu Kugeln formen und diese nochmal 15 Min gehen lassen. In jede Kugel etwas Pflaumenmus spritzen und in eine gefettete Form setzen. Erneut ca 15 Min gehen lassen… 75 gr Butter schmelzen, über die Teigkugeln gießen und mit 60 gr Zucker bestreuen. Im vorgheizten Ofen Ober/Unterhitze 200 °C oder Umluft 175 °C ca. 20 Min backen. Eventuell in den letzten 5 Min mit Alufolie abdecken. Herausnehmen, lauwarm abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren… . #berliner #berlinerpfannkuchen #ofenberliner #hefeteig #rezepte #rezeptefürjedentag #backrezepte #backengehtimmer #backenwieoma #backenistliebe #landhausküche #steffistortenmakeup #brackenheim #heilbronn #stuttgart #mannheim #seelenwärmer #lecker #foodpicture