Pflaumentorte mit Zimtmousse

Eine Torte mit etwas mehr Aufwand – aber dieser lohnt sich !
Geschmacksexplosion !
Zutaten für ca. 14 Stücke
210 g Mehl, 330 g Zucker
80 g Butter
3 Eigelb und 4 Eier
1 gestr. EL Backpulver, Salz
150 g gem. Haselnüsse, 2 EL Kakao, 11 Blatt Gelatine ( man kann hier auch mit Sofortgelatine arbeiten oder mit Agar Agar dann ist es auch halal )
700 g Pflaumen, 35 g Speisestärke, 500 ml Traubensaft,
2 EL Pflaumenmus, 4 EL Portwein oder Pflaumensaft
1-2 TL Zimt, 500 g Magerquark, 350 g Schlagsahne
Haselnusskrokant zum Bestreuen
Zubereitung:
Für den Mürbteig 160 g Mehl, 60 g Zucker, Butter, 1 Eigelb, 1 Msp. Backpulver und 1 Prise Salz zu einem glattem Mürbteig verarbeiten und in Folie gewickelt eine halbe Std. kaltstellen.
Für den Bisquit Eier trennen. Eiweisse und 1 Prise Salz steif schlagen, zum Schluss 120 g Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis der Zucker gelöst ist. Die 4 Eigelb unterrühren. Haselnüsse, Kakao, 50 g Mehlund übriges Backpulvr mischen, unter den Eischaum heben. Masse in eine Springform (24 cm) füllen und glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen ( E-Herd: 180°C, Umluft 160°C) ca 25 Min backen.
Mürbteig rund ausrollen ( 24 cm) , evtl mit einem Tortenring ausstechen, dann geht’s einfacher…Mit einer Gabel mehrmals einstechen, und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Bei gleicher Temperatur ca 15 Min goldbraun backen…
Für die Füllung Gelatine in Wasser einweichen. 500 g Pflaumen waschen, entsteinen und würfeln. Speisestärke und 5 EL Traubensaft verrühren. Restl. Saft und 50 g Zucker aufkochen. Pflaumenwürfel darin ca. 5 Min. weichkochen. Speisestärke einrühren und nochmal kurz aufkochen lassen. Dann 5 Blatt Gelatine ausdrücken und im heissen Kompott auflösen.
Mürbteigboden mit 2 EL Pflaumenmus bestreichen. Bisquit 2 x waagrecht durchschneiden. Unteren Boden auf den Mürbteigboden legen. Mit einem Tortenring umstellen und das Pflaumenkompott einfüllen. Mittleren Bisquitboden darauf legen und kalt stellen.
Für die Mousse 2 Eigelb, 200 g Zucker und Portwein oder Pflaumensaft über dem Wasserbad schaumig aufschlagen. Zimt unterrühren. 6 Blatt Gelatine ausdrücken und darin auflösen. Quark unter den Eischaum heben. Sahne aufschlagen und unterheben. Hälfte Creme auf den Bisquit streichen. Oberen Boden darauf setzten und die restliche Creme drauf glatt streichen. Torte mind. 3 Std. kalt stellen.
Übrige Pflaumen (200 g) waschen, sntsteinen und in Scheiben schneiden. Torte mit den Pflaumenscheiben und dem Haselnusskrokant verziehren…
TIPP:
Ach ja – und keine Angst vor der Gelatine. Es gibt auch Sofortgelatine in Pulverform, ohne lästiges Einweichen…In meinem Fall habe ich sogar mit Agar Agar gearbeitet (pflanzlich) und hatte trotzdem ein tolles Ergebnis …
Gutes Gelingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.