Budapester Rolle

Boden:

6 Eiweiß, 350 g Zucker, 150 g Haselnüsse, gemahlen

50 g Puddingpulver, 50 g Speisestärke

Füllung:

400 ml Schlagsahne (etwas aufheben für Deko),

2 Päckchen  Sahnesteif

1-2 Dosen Mandarinen

Verzierung:

Etwas dunkle Kuvertüre oder Schokolade

Eiweiß steif schlagen. Dabei den Zucker langsam hinein rieseln lassen, bis eine Baisermasse entsteht. Die Zuckerkristalle sollten sich komplett auflösen. Ich habe 8 Minuten gerührt.

Die Nüsse mit der Stärke und dem Puddingpulver mischen, in die Baisermasse sieben und von Hand unterheben.

Backpapier auf ein Blech legen und die Baisermasse mit einem Spritzbeutel länglich über das Papier spritzen. Den Boden kann man so später besser rollen.

Etwa 20 Minuten bei 180 Grad Ober Unterhitze backen. Auskühlen lassen. Aber nicht zu lange Warten mit dem Aufrollen. Je länger der Boden liegt, umso brüchiger wird er.

Mit Hilfe eines zweiten Backbleches vorsichtig den Baiserboden wenden. Backpapier abziehen.

Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. Evtl etwas Vanillezucker dazugeben, wobei der Boden an sich, ja schon viel Zuvker enthält.Die Sahne auf den Boden streichen. Die abgetropften Mandarinenstückchen darauf verteilen. Fünf Minuten warten, damit der Boden sich leichter rollen lässt.

Schokolade in Wasserbad schmelzen und über die Rolle schon verteilen und verzieren.

Etwas von der übrigen Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen, Tuffs aufspritzen und mit Mandarinen drapieren

Für gewöhnlich schneidet man so dicke Scheiben ab, dass sie auf dem Teller stehen können.

Grüssle Eure Steffi

 

2 Idee über “Budapester Rolle

    • web2501 sagt:

      Leider hab ich das in der Flut der Nachtrichten erst jetzt gesehen….Lieben Dank für die tolle Rückmeldung ! Herzliche Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.