Tipps & Tricks zum Eiweiss schlagen

Nachdem mich viele Fragen zum Thema “ Eiweiss steif schlagen“ erreicht haben, möchte ich Euch noch einiges wissenswertes hier als Notiz abspeichern…

 

Zum Steifschlagen von Eiweiss darf keine und nicht die geringste Spur von Eigelb im Eiweiss sein. Die Schüsseln und Rührstäbe müssen absolut fettfrei sein. Jegliche Fett und Eigelbreste verhindern das Steif werden !

Eiweiß immer erst kurz vor der Verwendung steif schlagen, denn wenn das mit Zucker steif geschlagene Eiweiß steht, verliert es sehr schnell die Festigkeit und lässt sich auch nicht noch einmal aufschlagen.

Eiweiß so steif schlagen, dass ein Messerschnitt sichtbar bleibt.

Eischnee:

Eischnee wird für viele Gerichte als Lockerungsmittel, z. B. für Aufläufe, Soufflés, Puddinge, Cremes, Kuchen usw. eingesetzt.

Umso frischer das Eiweiss ist, desto besser lässt es sich steif schlagen.

Eischnee beim Weiterverarbeiten unterheben, nicht rühren, …sonst holt ihr Euch die eingeschlagene Luft wieder raus und die Konsistenz der Speise würde zu fest werden ! ( Wie beim Bisquit backen – Mehl niemals unterrühren, sondern nur unterheben mit einem Schneebesenb oder Quirl)

Werden unter den Eischnee fetthaltige Zutaten gemischt, diese vorsichtig unterziehen, nicht rühren. Der Eischnee fällt sonst zusammen.

Eischnee sofort weiterverarbeiten. Beim Stehen wird er schnell wieder flüssig.

Noch mehr Tipps aus Omas Haushalt 😉

– Eischnee gelingt leichter, wenn man eine Prise Salz hinzugibt.

– Die doppelte Menge Ei-Schnee erhält man, wenn man zu je einem Eiweiß vor dem Schlagen einen Esslöffel kaltes Wasser gibt.

– Eischnee wird schneller steif, wenn man etwas Zitronensaft vor dem Schlagen dazugibt ( Bei 3 Eiweiss ca. 1 EL)

– Manche schlagen Eiweiss auch mit Sahnesteif auf

– Semmelknödel werden schön luftig, wenn man etwas Eischnee unter die Knödelmasse hebt… – des schmeckt ultimativ lecker !

Ich hoffe ich konnte Euch etwas behilflich sein <3

Liebste Grüsse

Eure Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.