Erfrischende Rhabarberschnitten

Hey ihr Zuckerschnuten…
Ich hab mal wieder ein bisschen in der Küche rumexperimentiert und den Klassiker “Fantaschnitten” neu zusammengestellt !
Und siehe da – das Zeug schmeckt oberlecker An warmen Tagen aus dem Kühli sicher supererfrischend – nicht zu süss und zergeht auf der Zunge …
Testet mal, ihr braucht:
1 Bund Rhabarber (ca 1 kg), 4 EL Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 1 P Vanillepudding
3 Eier, 130 gr Zucker, 1 P Vanillezucker, 1 Pr Salz, 60 ml Öl, 80 ml Fanta, 130 gr Mehl, 1/2 Pck Backpulver
Butterkekse
2 B Sahne, 2 Vanillezucker, 2 Sahnesteif, evtl. etwas Zimt
Und so wird´s gemacht:
Zuerst kocht ihr das Rhabarberkompott. Den Rhabarber schälen und in Stücke schneiden, mit einem Schuss Wasser und 4 EL Zucker und in einem Topf weich kochen. Dann löst ihr den Vanillepudding in 2-3 Essl Wasser auf und gebt es zum Rhabarber dazu – etwas weiterköcheln, bis es dickflüssig wird…
Dann die Eier, Zucker, Salz schaumig schlagen, die Flüssigkeiten langsam dazu leeren. Dann die Maschine ausmachen und das Mehl mit dem Backpulver von Hand untermengen. Ich habe in einem Backrahmen gebacken – ca. 20 Min bei 160 Grad…
Bitte auch hier, wie immer dabeibleiben und die Stäbchenprobe machen. Je nach Backofen-und Form kann es da Unterschiede in der Backzeit geben…
Nach dem Backen den Boden gut erkalten lassen und das Kompott darauf verteilen…Ich habe das Ganze dann für ca. 20 Min in den Kühli gestellt und in der Zwischenzeit die Sahne mit dem Zucker und dem Sahnesteif steif geschlagen.
Die Sahne gleichmäßig verteilen und wer möchte darf jetzt noch etwas Zimt aufstreuen…
Zum Schluss nur noch die Butterkekse drauf legen und am besten über Nacht gut durchziehen lassen – die Butterkekse werden herrlich weich und schmecken dann wie Bisquit…
Viel Spaß und guten Hunger wünscht wie immer
Eure Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.